Nordstadt: Südländer schlägt junge Frau zusammen und raubt sie aus!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Vor ihrer Haustür wurde eine junge Frau in der Nacht auf Samstag (7. Dezember 2019) zusammengeschlagen und schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, verließ die Dame gegen 1.40 Uhr den Nachtexpress 9 an der Schützenstraße und ging zu Fuß zu einem Mehrfamilienhaus im Kreuzungsbereich Mallinckrodtstraße. Als sie die Haustür öffnete und den Flur des Hauses betrat, griff sie unvermittelt ein unbekannter Täter von hinten an. Er schlug der jungen Frau demnach mehrfach ins Gesicht und stieß sie offenbar eine Treppe herunter, zudem würgte er sie und ließ das Opfer anschließend schwer verletzt im Treppenhaus zurück, ehe er mit den Wertsachen der Frau in unbekannte Richtung flüchtete. Es ist unklar, ob es sich bei dem Übergriff auch um eine Sexattacke gehandelt haben könnte, die Ermittlungen der Polizei dauern an. Gefahndet wird nach einem Mann, der zwischen 35 und 45 Jahren alt sein soll. Seine Größe wird als etwa 1,70 m bis 1,75 m beschrieben, er soll einen Drei-Tage-Bart getragen haben und wear zur Tatzeit mit einer hellen Jeans, sowie einer dunklen Jacke bekleidet. Auf dem Kopf trug er wahrscheinlich eine Strickmütze mit einem runden, gelben Emblem. Der Mann soll dem „südländischer Phänotyp“ entstammen, so dass es sich vermutlich um einen weiteren Fall von Ausländerkriminalität handelt. Zur Aufklärung des brutalen Überfalls ist die Polizei auf Zeugenhinweise angewiesen!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

7 Kommentare

    • Aber für Martin Schulz gehört Terror doch zu den Lebensrisiken des 21. Jahrhunderts.
      Das kann man immer leicht sagen, wenn man selbst nicht betroffen ist.

      Aber nach der SPD wollen ja deutsche Frauen angeblich gar nicht geschützt werden.
      Ob das auch für SPD-Frauen gelten soll?

      • @ Eisbär

        Wer wollte sich denn an den SPD-Frauen vergreifen ???-
        Schau Dir die Tanten doch mal an !- Die könnten getrost nächtens durch die Nordstadt flanieren und es passierte … NICHTS !-
        Obwohl, … einigen notgeilen … wäre ein Übergriff durchaus zuzutrauen 😉

Antwort auf achtcolaachtbier Kommentar abbrechen