Vorsicht, faule Eier: AfD will bei NRW-Kommunalwahlen lokale Steigbügelhalter der Merkel-CDU unterstützen!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Nicht nur in Dortmund, sondern in ganz Nordrhein-Westfalen, werden am 13. September 2020 die Stadträte und (Ober-)Bürgermeisterposten neu gewählt. Während sich die nationale Opposition als Fundamentalopposition zu den etablierten Blockparteien positioniert, biedert sich die AfD ausgerechnet der Merkel-CDU an. Verschiedene Medien berichten aktuell über den – vom Landesparteitag der „Alternative“ – ausgehenden Aufruf, bei Bürgermeisterwahlen Kandidaten der CDU zu unterstützen. Offensichtlich steht die AfD der CDU näher, als patriotischen und nationalen Parteien. Dass es gerade CDU-unterstützte Bürgermeister wie Henriette Reker oder Andreas Hollstein sind, die an vorderster Front den „Kampf gegen Rechts“ propagieren und jede Möglichkeit nutzen, gegen heimattreue Kräfte Stellung zu beziehen, scheint der AfD egal. Es ist schon paradox, wenn die Dortmunder AfD dann offensichtlich für den CDU-Kandidaten Hollstein werben wird, der dafür bekannt ist, seine bisher regierte Heimatkommune Altena mit einer vielfach höheren Zahl an Asylbewerbern belegt (und diese gezielt angeworben zu haben), als gesetzlich verpflichtet werden könnte. Aber in der schwarz-blauen Einheitsfront der sogenannten „Bürgerlichen“ stören solche Widersprüche offenbar. Wie sich kritische Geister der Partei, etwa Hoffnungsträger wie Björn Höcke oder Wolfgang Gedeon, zu diesem Treiben ihrer Parteikollegen in NRW positionieren, ist unbekannt. Wer eine wirkliche Alternative wählen möchte, stimmt jedoch am 13. September für die nationale Opposition, für DIE RECHTE und die NPD, die ihre Wahlantritte aufeinander abgestimmt haben, Konkurrenzkandidaturen vermeiden und (wieder) in möglichst viele Rathäuser als Stimme des Volkes einziehen möchten!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar