Bundesweite Empörung über Anti-Rechts-Video der Stadt Dortmund

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Bereits Ende Januar 2020 berichtet das “DortmundEcho” über ein neues Hetzvideo der Stadt Dortmund, das – vom Steuerzahler finanziert – einseitige Stimmungsmache gegen Rechtspopulisten bzw. Rechtsextremisten betreibt. Gut zwei Wochen später sind zahlreiche, neurechte Medien ebenfalls auf das Video aufmerksam geworden und haben somit die Reichweite stark erhöht, sowie das Video zu einem überregionalen Politikum gemacht, insbesondere über die symbolische Erschießung bzw. Einfrierung eines “Nazis” wird sich (zurecht) beschwert. Die Reaktionen bei Youtube sind eindeutig, zigtausende negative Bewertungen stehen wenigen hundert positiven gegenüber.

Und die Stadt? Die löscht fleißig negative Kommentare und verunglimpft diese gegenüber den “Ruhr Nachrichten” pauschal als “Hetze”. Angeblich habe es unter den mehr als 2000 Kommentaren über 40 Prozent mit strafbarem Inhalt gegeben, heißt es – prüfen lässt sich diese Angabe aber freilich nicht, denn die Kommentare sind bereits gelöscht, sie seien aber zur Anzeige gebracht. Nun, auch eine Möglichkeit, die Statistiken mit “rechten Straftaten” hochzutreiben…

Immerhin: Innerhalb der Stadtverwaltung hat ein Nachdenkprozess begonnen, ob die Botschaft des Videos so glücklich gewesen ist, auch wenn nach Außen natürlich keine Kritik zu hören ist. Denn: Die Stadt Dortmund macht in ihrem “Kampf gegen Rechts” bekanntlich keine Fehler… Und Genosse Sierau hat immer Recht!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

9 Kommentare

  1. Ein Hetzvideo (mit Steuergeld) zu erstellen, bei dem auf jemanden eine Waffe gerichtet wird, weil er eine vom System abweichende Meinung hat, fördert Gewaltattacken.

    • Sie werden sich damit herausreden, dass der böse Rechte ja nur eingefroren wurde, aber die Hirntoten wissen das Signal schon richtig zu deuten…
      Armin Laschet meinte ja vor einiger Zeit, dass man die AfD bis aufs Messer bekämpfen müsse. Auch sonst ist die Stimmung gegen Rechte per se sehr aggressiv und wird von antideutschen Medien und Politik angeheizt.

      • Ja, gegen Rechte ist Hass und Hetze praktisch vorgeschrieben.
        Sollte ein Linker ein Dutzend Rechter ermorden, dann werden die Systemlinge aber nicht die vorherige Hetze gegen Rechts dafür verantwortlich machen, sondern sagen es wäre gar kein Linker sondern nur ein psychisch Kranker. Selbst wenn das nicht stimmt.

      • Der übergeschnappte Grünen-Sohn aus Hanau hat das Video halt wörtlich genommen (wenn es auch gegen Leute ging die seiner Meinung nach dem Bau einer Zeitmaschine im Wege standen).

  2. Die ganze Lumperei zu Hanau scheint sich nun zu offenbaren.

    Zeugenaussagen zu Hanau sagen, daß es sich um einen “Konflikt” zwischen Russen und Kurden gehandelt hat. Von einem deutschen Täter spricht keiner!
    https://www.youtube.com/watch?v=Av4PrCjxaKw

    Wenn das tatsächlich zutrifft und sich dies verbreitet, dann ist das System hiermit am Ende.
    Denn irgendwer muss ja den präsentierten deutschen “Täter” samt seiner Mutter ermordet haben. Demnach müssten es Auftragsmorde der linken Herrschenden gewesen sein.

    Nach den brachialen Hassattacken der letzten Tage gegen Rechts, hat sich das System damit selbst ausgeknipst.

  3. achtcolaachtbier on

    Moin Moin,
    das schlimme ist, daß das Anti- Deutsche System, juristisch nicht belangt werden kann. Polizei, Justitz
    sind nicht, wie von der Verfassung vorgeschrieben neutral, sondern werden von der Politik geführt. In
    Dortmund wird das auch noch ganz offen zelebriert von der Politik (SPD).
    In diesem Video wird eine Person (Deutscher), von der Mehrzahl ( 4-Personen) gemoppt, ausgegrenzt
    und zum Schluss auf ihn geschossen. Das sind gleich mehrere Straftaten die da die Stadt Dortmund
    öffentlich bewirbt, unter anderem Volksverhetzung.
    Man stelle sich vor, die Partei DIE RECHTE hätte so ein Video gedreht, 4-Deutsche und eine Person mit
    Migrationshintergrund, da wären die vollgepumpten super Womens vom SEK die Leiter hochgekrabbelt
    und durchs Fenster gefallen und sämtliche Wohnungen nach Beweisen durchsucht (verwüstet).
    Da braucht sich dann auch keiner mehr wundern, daß sich der von der BRD zum töten ausgebildete SPD-Politiker Balzer berufen sieht, öffentlich in einem Rathaus, dem Deutschen Politiker Brück, mit Ermordung zu
    drohen, ist nicht ausgeschlossen, daß Her Balzer sich durch dieses Video berufen sah und ihm seine
    Ausbildung wieder in Erinnerung kam.
    Ich bewunder Herrn Brück, daß er so ruhig geblieben ist, ich hätte Herrn Balzer nach dem jedermans
    Recht verhaftet und der Polizei übergeben.
    Wer glaubt, das Polizei und Justitz hätten Ermittlungen gegen Balzer aufgenommen,
    muss wieder einsehen, daß die beiden Behörden, ganz offensichtlich von der Politik in Dortmund
    gesteuert werden. Erst nach einer Anzeige durch Herrn Brück, müssen sie zumindest obligatorisch
    tätig werden.
    In NRW wurde ein Deutscher Politiker zu 6-Monate Haft verurteilt, weil er es gewagt hatte eine Person
    als freche zu bezeichnen, der eine kleine Druckerei öffentlich
    gemacht hatte, weil sie auch Aufträge von Nationalen angenommen hatte. Diese Person darf öffentlich
    fordern, daß niemand mehr Aufträge an diese Druckerrei vergeben soll und diesen Unternehmen
    so schweren finanziellen Schaden zugeführt hat. Meines Wissens ist die Druckerei inzwischen sogar zu.
    Wenn ein SPD-Politiker öffentlich einen nationalen Politiker mit Ermordung droht, wird von der
    Polizei und Staatsanwaltschaft nichts unternommen, obwohl sie wegen der schwere der Taten dazu verpflichtet wären.
    So betreibt diese SPD seit 70-Jahren Spaltung in der Gesellschaft und bekommt zurecht nun die
    Quittung dafür ( rund 12% in der BRD). Mit so einer Politik, die von den Linken, Grünen und spätestens
    seit Merkel auch von der CDU ganz öffentlich geführten wird, teilt man das Volk in gehorsame Bürger, die
    alles fressen was von oben vorgegeben wird, nichts hinterfragen, pünktlich ihre auferlegten Steuern zahlen und
    Deutsche die Fragen stellen, kritisieren, eigene Vorschläge machen und die aufgezwungene Lebensform nicht
    akzeptieren.
    Zu was so eine Politik führen kann, sieht man nun in Hanau!
    Anstatt sich kritisch zu hinterfragen, schiebt man die Hauptschuld der politischen Mitte ( AFD) zu,
    weil diese inzwischen bei 20-25 % in der BRD hat. Ich bin sicherlich kein Fan der AFD, aber eine
    Partei die es seit ca.6-Jahren gibt, für die Spaltung und den Hass in der Bevölkerung verantwortlich
    zu machen, da sieht man deutlich das System hat keine Antworten mehr, es ist am ENDE.
    Lasst uns diese Politik abwählen, bevor diese unsere Heimat ins totale Chaos steuert. In Dortmund
    haben die Bürger im Herbst die Gelegenheit dazu.

    MkG

  4. Türkischer Unternehmer: “Polizei wusste bereits vier Stunden vor dem Angriff in Hanau Bescheid und ergriff Sicherheitsmaßnahmen im Bereich von Cafes.”

    Bitte die Quelle hierfür selbst im Netz suchen.

    So, wenn das auch stimmt, wer soll verantwortlich sein für die Toten in Hanau?
    Rechte Oppositionelle inkl. AfD die seit Ewigkeiten nicht mehr an der Macht in Deutschland sind und daher hier nichts entscheiden oder die derzeitigen kommunistisch, bolschewistischen Machthaber?

Hinterlassen Sie einen Kommentar