Iraker nach Tötungsdelikt in der Innenstadt festgenommen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Am Dienstagmorgen (24. Februar 2020) wurde eine 30-jährige Frau tot in ihrer Wohnung an der Viktoriastraße in Dortmund entdeckt – unter Verdacht steht ihr 41-jähriger Ehemann, der, wie sein Opfer, aus dem Irak stammt. Offensichtlich war der Tat ein Beziehungsdrama vorausgegangen, in deren Verlauf der Iraker seine Frau tötete, anschließend rief er selbst die Feuerwehr. Verschiedene Medien berichten, dass die Familie bereits länger auffällig gewesen sein soll, u.a. hätte es Fälle von häuslicher Gewalt gegeben und die Frau seit bereits in einem Frauenhaus gewesen – während der Tat befanden sich die beiden Kinder der Familie in der Wohnung. Mittlerweile ermittelt eine Mordkommission der Polizei, der Mann wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar