Im Gegensatz zu Düsseldorf: Stadt Dortmund kassiert weiter für Parkplätze

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Während monatelang regelrecht Stimmung gegen Autofahrer gemacht wurde, ist das eigene Fahrzeug in der Corona-Krise plötzlich wieder sehr beliebt. Logisch, denn im Gegensatz zur Nutzung von Bus und Bahn kommt der Fahrer in der Regel mit wenigen Menschen in Berührung, wodurch sich die Ansteckungsgefahr des Corona-Virus reduziert. Verschiedene Städte, beispielsweise Düsseldorf, sind deshalb mit gutem Beispiel vorangegangen und haben das kostenlose Parken auf allen städtischen Flächen erlaubt. Das ist doppelt praktisch, denn so können die Mitarbeiter der Stadt, die ansonsten Autofahrer kontrollieren, in anderen, dringerenden Bereichen eingesetzt werden. In Dortmund ist dieser Vorschlag leider noch nicht angekommen, zumindest stößt er nicht auf offene Türen: Wie der Lokalsender “Radio 91.2” berichtet, gibt es derzeit keine Überlegungen, das kostenlose Parken zu ermöglichen. Schade, es wäre ein gutes Zeichen!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

1 Kommentar

  1. Der Waldschrat on

    Krise hin, Krise her, die Stadt Dortmund will ja unter keinen Umständen auf Gelder verzichten, das sagt viel über den Parteienfilz aus…
    Beruflich bin ich auf meinen PKW angewiesen und auch öfters in der Stadt unterwegs und musste schon oftmals feststellen, wie die (auf Befehl von oben handelnden) Mitarbeiter des Ordnungsamtes so ticken. Vor gut einem Jahr sah ich tatsächlich einen Mitarbeiter der mittels eines Maßbandes die Entfernung eines geparkten Wagens zu einem abgesenkten Bordsteins überprüfte. Wohl gemerkt, das geparkte Fahrzeug behinderte die Benutzung des abgesenkten Bordsteins überhaupt nicht. Mein Lachen und Kopfschütteln quittierte der Mitarbeiter des Ordnungsamtes mit einem genervten “Ich mache hier nur meine Arbeit.”

Antwort auf Der Waldschrat Kommentar abbrechen