Fürchterliches Familiendrama in Barop: Vierfach-Mord, Mann ermordet Frau und Kinder!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die Hintergründe dieser schrecklichen Tat sind noch völlig unklar: Im Dortmunder Stadtteil Barop haben Polizeibeamte die Leichen einer 38-jährigen Dortmunderin, sowie ihrer Kinder im Alter von zwei, sechs und acht Jahren gefunden. Wenige Stunden zuvor hatte sich der Ehemann, ein 41-jähriger Dortmunder und Vater der Kinder, von einer Autobahnbrücke an der A45 auf die Fahrbahn geworfen und war durch Suizid gestorben. Er soll nach ersten Ermittlungen die brutale Tat begangen haben. Mehr Details sind bisher nicht bekannt. In den letzten Tagen äußerten sich jedoch verschiedene Medien besorgt, dass es im Rahmen der Corona-Krise verstärkt zu häuslicher Gewalt kommen könnte

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

3 Kommentare

  1. Stefan Stolze on

    Nun da könnte man auf den Gedanken kommen,was bei der Polit Bagage niemals ausgesprochen werden darf ! Auch in Kriesenzeiten sollten die Menschen Anstand beibehalten !

  2. Stefan Stolze on

    Lustige Anmerkung am Rande :
    Das linksradikale Monitor Rudel hat vor Medien gewarnt ,die nicht in das verwahlloste Weltbild der parasitär veranlagten linken ,die so stinken ,passen !
    HIHI da kann ich nur die Menschen warnen,das die linken dazu aufrufen das System zu zerstören ,was Folgen für die Menschen hat die nicht vorhersehbar sind ! Und da die linken zur Zeit vom Drogennachschub abgeschnitten sind,verfallen die in Aggression ! Mehr bringen die auch nicht zustande ! Warum geht kein Pädagogik Student/in /androgyn auf die Felder ? Die haben doch nun viel Zeit . Warum berichtet Monitor nicht über die linken Rotten aus dem Hambacher Forst ? Seltsam einseitig wie da berichtet wird ,und dies von Geld der Menschen ! Ohne die Rundfunk Kleptomanie wäre die Welt und unser Land sicherer !

Antwort auf Stefan Stolze Kommentar abbrechen