DIE RECHTE eröffnet Straßenwahlkampf mit Infostand in Eving!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Corona geht, die Kommunalwahl kommt – so könnte die derzeitige Situation in der politischen Landschaft Nordrhein-Westfalens zusammengefasst werden. Auch, wenn die Herrschenden noch versuchen, den Eindruck einer anhaltenden (und nicht bereits ausgestandenen) Pandemie zu vermitteln, hat sich das öffentliche Leben langsam wieder normalisiert, wenngleich mit teils massiven Einschränkungen, die vor allem Gewerbetreibenden das Leben erschweren. Auch für den Auftakt des Straßenwahlkampfes musste DIE RECHTE Einschränkungen hinnehmen, das direkte Verteilen von Flugblättern an Passanten wurde untersagt. Doch Not macht erfinderisch und so wurde der Infostand genutzt, um Interessierte auf die Möglichkeit hinzuweisen, zum Stand zu kommen und sich bereitgelegtes Werbematerial mitzunehmen. Wie üblich in Eving, stieß dieses Angebot auf reges Interesse. Gleichzeitig nutzten verschiedene Kandidaten die Möglichkeit, sich den Wählern vorzustellen. Während andere Parteien, darunter Teile der NRW-SPD, meckern, eine Kommunalwahl sei in diesem Jahr nicht durchführbar (vielleicht soll damit gewartet werden, bis sich die Umfragewerte der Genossen wieder erhöhen, wobei das wahrscheinlich ein sehr langer Zeitraum würde…), zeigt die nationale Opposition, dass der Wahlkampf funktionieren kann. Denn wo ein Wille ist, findet sich bekanntlich ein Weg und mit Einschränkungen lässt sich arbeiten, es liegt in der Natur des Menschen, Alternativen zu finden. Dazu wird es in den nächsten Wochen bei weiteren Infoständen im gesamten Stadtgebiet ausreichende Möglichkeiten geben. Denn für den 13. September 2020 lautet die Losung: Hol dir deine Stadt zurück, DIE RECHTE wählen!


Die Gelegenheit, sich über aktuelle Entwicklungen auszutauschen, wurde genutzt!


13. September 2020: Kommunalwahl in Dortmund!


Auch für das “Nationale Bündnis Ruhrgebiet” wurde bereits geworben!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

3 Kommentare

  1. Stefan Stolze on

    Dann werden wir uns über die geistigen Ergüsse der Journaille nebst abseitigen Perversen, entzücken . Die werden heucheln ,lügen und natürlich die beschnittenen Populationen begünstigen .

  2. Stefan Stolze on

    Auf dem Sender Phoenix wird gerade eine Repotage gesendet,die erkennbar von linksradikalen Schreiberlingen zusammengestellt ist . Das Vormat Zoom hetzt gegen die Soldaten dieses Landes ! Mehr bringen die Linken,die so stinken ,auch nicht zu Stande ! Wer schützt uns eigentlich vor solchen leuten,die Rundfunk Steuer erhalten und gegen die Bürger in Uniform lestern . Da ich auch mal Soldat war und seiner Zeit auch von der Polit Bagage verraten wurde,gehört meine Solidarität deren die ihre Knochen für uns hinhalten . !

    • Das Schlimmste ist eigentlich Ihre Rechtschreibung und Grammatik…. Jeder aufrechte Deutsche sollte zumindest einen Grundkurs der deutschen Sprache belegen müssen… Das was du hier ablieferst ist einfach peinlich

Hinterlassen Sie einen Kommentar