Grundgesetze auf Polizei geworfen: Gelbwesten-Demo in Dortmund aufgelöst!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

In der Dortmunder Innenstadt hat es am Samstagmittag (2. Mai 2020) zwei verschiedene Kundgebungen gegeben, die sich kritisch mit den Gesetzesverschärfungen, die unter dem Vorwand der Corona-Bekämpfung eingeführt wurden, auseinandersetzten. Neben einer Veranstaltung des „Widerstand 2020“ auf dem Alten Markt, fand eine Gelbwesten-Kundgebung am Europabrunnen nahe der Reinoldikirche statt. Angeblich soll es im Verlauf der Versammlung zu Auflagenverstößen hinsichtlich des Corona-Abstandes gekommen sein, weshalb die Polizei wegen einer Gefährdung der öffentlichen Sicherheit die Auflösung der Versammlung anordnete. Nicht alle Teilnehmer hielten sich an diese Auflösung, im Gegenteil: Es kam zu Rangeleien, als eine Frau festgenommen werden sollte, gegen die zuvor ein Platzverweis erteilt wurde. Obwohl die Gelbwesten selbst gerade einmal mit zehn Teilnehmern demonstriert hatten, blieben dutzende Menschen bei der Szenerie, die sich vor Burgerking auf dem Ostenhellweg ereignete, stehen, kritisierten den überzogenen Polizeieinsatz und skandierten lauthals „Wir sind das Volk“. Auch die Teilnehmer der Kundgebung von „Widerstand 2020“ eilten herbei, daraus entwickelte sich eine Spontandemonstration mit etwa 25 Teilnehmern, die bis zum Friedensplatz zog und dort von einer sichtlich überforderten Polizei aufgelöst wurde. Im Nachgang kam es zu diversen Personalienfeststellungen, sowei der Einleitung von Ermittlungen, auch die „Ruhr Nachrichten“ berichten bereits über die Vorfälle, bei denen ein Polizeifahrzeug mit Grundgesetzen beworfen wurde.

Ein linker Journalist berichtete bei Twitter über das Geschehen:

Auch ohne große Sympathie für die teils kruden Theorien der Gelbwesten, ist es bezeichnend, wie mittlerweile mit Kritikern der staatlich verordneten Corona-Hysterie umgegangen wird. Ausgehend von Berlin und Stuttgart, regt sich jedoch in immer mehr Städten Widerstand, mittlerweile sogar im politisch-aktionistisch eher beschaulichen Dortmund, in dem oppositionelle Positionen ansonsten fast ausnahmslos von der nationalen Bewegnugin die Öffentlichkeit getragen werden.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

14 Kommentare

  1. Das ist doch alles ein Witz. Die Polizisten halten sich selber nicht an die Abstandsregeln. Die Polizisten müssten sich alle gegenseitig festnehmen, aber auch das würde ja wieder gegen die Abstandsregeln verstoßen…

    Seltsamerweise sind diverse Politiker total unbeholfen wenn es darum geht die Maske (für das Volk) anzulegen.
    Daran sieht man, daß diese keine Routine beim Anlegen der Masken haben. Dies deutet darauf hin, daß die Politiker die Masken nur für die Kameras anlegen. Die glauben also entweder nicht an den medizinischen Nutzen der Masken oder glauben nicht an eine gefährliche, ansteckende Krankheit oder beides.

    Die wahren Mächte im Hintergrund
    https://www.youtube.com/watch?v=TIe52EBWcG8

  2. Stefan Stolze on

    Nun auch linksradikale Austrägerrinnen der beschnittenen Populationen ,sollten etwas Mitverantwortung der Gesundheit von Menschen einhalten. Da verstehe ich die Polizei das eine mögliche Seuchenverbreiterrin aus dem öffentlichen Leben verbannt wird.

  3. Ingrid Wilken-Metens on

    Wozu brauchen Polizisten bei einer rabiaten Verhaftung die Unterstützung von wenigsten 10 Ordnungsamtmitarbeitern, wo sie doch selbst mit wenigstens sechs Beamten vor Ort waren? Ist die Polizei nicht fähig eine junge Frau, aus welchen Gründen auch immer, zu verhaften ohne Amtshilfe? Mußte diese Verhaftung dermaßen brutal durchgeführt werden? Und warum halten sich nicht mal die Ordnungskräfte an die Maskenpflicht? Haben die Herrschaften Sonderstatus? Die Maken wurden erst nach Fesselung der jungen Frau ins Gesicht gerückt. Ebenso die Herrschaften vom Ordnungsamt. Auch die sollten mal den Umgang mit den Masken gelehrt bekommen. Man trägt die Mund-Nasen-Maske, so wie der Name schon sagt, über Mund UND Nase und nicht unter die Nase geklemmt.
    Wenn ich dieses “Opfer” der Polizei wäre, würde ich die Herrschaften allesamt verklagen. Beweismittel der Handlungen gibt es genug im Netz.
    Die Polizei und weitere Ordnungskräfte sollten für unsere Sicherheit sorgen und nicht diese auf brutale Art und Weise zertreten. Das war keine Sicherheitsherstellung. Das war einfach nur Machtgehabe und Machtdurchsetzung mit brutalen Mitteln.
    Für mich ist damit der Polizeistaat ausgerufen und der normale Bürger hat sich unterzuordnen und ja den Mund nicht auf zu machen.
    So fing vor etwa 90 Jahren die schlimmste Zeit der deutschen Geschichte auch an. Hat die Geschichte nicht gezeigt, dass dieses Verhalten weder den Machthabenden noch dem Volk zur Ehre gereicht hat. Unter den Folgen der Geschichte leiden noch heute unsere Kinder und Enkelkinder, obwohl sie zig Jahre nach den Geschehnissen geboren sind und somit gar nichts dafür können.
    Es wird ein Umdenken sowohl der Regierenden als auch des Volkes dringend notwendig. Die Regierenden sollten endlich für das Volk arbeiten und das Volk sollte sich nicht das “Maul” verbieten lassen und für ihre Rechte eintreten.

    Für mich haben die Sicherheitskräfte durch dieses unmögliche Verhalten am 02.05.2020 in der Dortmunder Innenstadt ihren Status als Freund und Helfer, die sie ja sein sollten, endgültig verloren.

  4. “Kurze Zeit später widersetzte sie sich an Reinoldikirche erneut einer Polizeilichen Maßnahme. Bei der Ingewahrsamnahme trat und schlug sie nach den Beamten.”

    Dem “freien Journalisten” “dap” darf man kein Wort glauben! Das komplette Video der Festnahme ist bereits auf Telegram (Kanal: “Videodump”). Der jungen Dame wird von der Polizei vorgeworfen den Sicherheitsabstand um 20cm (!) unterschritten zu haben. Nachdem die Polizei Verstärkung (u.a. durch das Ordnungsamt) angefordert hat, schirmen die Schergen die Frau mit ca. 20 Mann ab, bringen sie mit mehreren Mann zu Boden und fesseln sie anschließend.

    Wenn ich Vorgehensweise der Polizei und des Ordnungsamtes ansehe und anschließend noch die Rechtfertigung dieses Systemmedien-Schergen “dap” auf Twitter lese, kommt mir das kotzen!

  5. Verbrecherpolizei on

    Wenn man sich das Verhalten der Merkelpolizisten in Berlin, Aue, Chemitz, Dortmund, Pirna ansieht wie diese “Helden”, die sich bei Arabern oder Antifa regelmäßig einnässen, Bürger zusammenknüppeln bei illegalen Verhaftungen dann wird klar, diese Leute sind niemals “Freunde und Helfer” gewesen. Wobei klar wird, warum Antifa-Zecken selbst dann laufen gelassen werden wie bei dem Angriff auf die linksextreme Heute-Show in Berlin.

    Und die Lumpenmedien schweigen (wie nicht anders zu erwarten) wenn sie nicht gerade lügen und hetzen.

    Ist das der Endkampf des Regimes bevor die Herrschaft des Unrechts vernichtet witd? Sie setzen offenbar alles daran!

  6. Polizei im Einsatz – DORTMUND 02.05.2020
    https://www.bitchute.com/video/tCMHQqpAROCi/

    “Es wird ein Umdenken sowohl der Regierenden… dringend notwendig. Die Regierenden sollten endlich für das Volk arbeiten….”

    Darauf können Sie ewig warten. Die Regierenden werden niemals umdenken. Im Gegenteil, jetzt schlägt die NWO-Diktatur erst richtig durch.

    “Die Polizei und weitere Ordnungskräfte sollten für unsere Sicherheit sorgen und nicht diese auf brutale Art und Weise zertreten.”

    Polizei und Ordnungskräfte sichern den Machterhalt der tatsächlichen superreichen Machthaber im Hintergrund. Das ist deren Aufgabe und keine andere.

  7. Am 15. Mai soll die Impfpflicht beschlossen werden.
    Wer sich nicht mit (Gift + Unfruchbarkeitsstoffen + Sklavenchip?) impfen lässt, hat keine Grundrechte mehr, ist also komplett entrechtet. Jedoch bedeutet die Chip-Impfung ebenfalls den kompletten Verlust aller Grundrechte.
    Es droht also so oder so die totale Entrechtung.

    An die Polizei und Sicherheitsdienste: “Bitte schaut euch das an”
    https://www.youtube.com/watch?v=0QW6-QLc5D8

    #ID2020

  8. “Gegen 14.00 Uhr spielte der Versammlungsleiter jedoch über die Lautsprecheranlage die erste Strophe des Deutschlandliedes, was zahlreiche Passanten einschließlich der städtischen und polizeilichen Einsatzkräfte missbilligend zur Kenntnis nahmen.

    Die Polizei untersagte unverzüglich das weitere Abspielen dieses Liedes und erstattete gegen den Versammlungsleiter und Verursacher, einen 52 Jahre alten Mann aus Castrop-Rauxel, eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.”
    http://archive.is/Kqlwz

    Seit wann ist denn das Abspielen der ersten Strophe des Deutschlandliedes ein “Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen”? Oder reicht für die Strafanzeige die “Mißbilligung der Einsatzkräfte”? Haben die vielleicht gedacht Merkel bekommt wieder einen Zitteranfall?

    • Wikipedia: “Nach der deutschen Wiedervereinigung erklärte Bundespräsident Richard von Weizsäcker in einem Brief an Bundeskanzler Helmut Kohl am 19. August 1991 ausschließlich die dritte Strophe des Deutschlandliedes zur offiziellen Nationalhymne; Kohl stimmte dem in seinem Antwortschreiben vom 23. August zu. Der Briefwechsel wurde im Bulletin der Bundesregierung vom 27. August 1991 veröffentlicht[27] und als Bekanntmachung vom 19. November 1991 noch einmal im Bundesgesetzblatt (BGBl. I S. 2135).”

      Ist schon interessant das so Dinge wie die Nationalhymne damals diktatorisch vom nicht vom Volk gewählten Weizsäcker einfach mal so zwischen Tür und Angel per Brief an Kohl entschieden wurde.

  9. “Das öffentliche Zeigen des Grundgesetzes ist nicht erlaubt, da dies eine politische Meinungsäußerung darstellt”

    Wer ein Buch vom Grundgesetz in der Öffentlichkeit zeigt wird inzwischen von der Polizei abgeführt!
    Das ist kein Witz.

    Videodokumentation mit einer Aussage eines Polizisten:
    https://www.youtube.com/watch?v=E650bbv3NuM

    Was kommt als nächstes? Demnächst darf man in dieser NWO-Corona-Diktatur vielleicht das Wort “Deutschland” nicht mehr benutzen?

  10. Ich habe gehört, daß die BRD derzeit keine Reisepässe und Personalausweise mehr ausgibt. Jemand bekanntes hat schon vor einiger Zeit einen Reisepass beantragt, kann diesen aber jetzt nicht abholen (vielleicht weil der Reisepass einfach nicht da ist?).
    Weiterhin verbietet die Polizei das Zeigen des Grundgesetzes in der Öffentlichkeit.
    Kann das sein das beides zusammen hängt?
    Es gibt Spekulationen, daß die vorherige Rechtsordnung heimlich komplett außer Kraft gesetzt wurde, evtl. von “alliierter Seite”. Also das diese das Grundgesetz zurück gezogen haben.

  11. Pingback: Erste Strophe des Deutschlandliedes: Wenn die Staatsanwaltschaft die Polizei der Lüge überführt – DIE RECHTE

Hinterlassen Sie einen Kommentar