Kommunalwahl: Kandidaten für die Bezirke – Dirk Jaspert (Brackel)

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Am 13. September werden nicht nur der Oberbürgermeister und der Rat neu gewählt, sondern auch die Stadtteilparlamente, die 12 Dortmunder Bezirksvertretungen. DIE RECHTE tritt flächendeckend an und stellt jeden Tag einen der Spitzenkandidaten zu den einzelnen Bezirksvertretungen kurz vor.

Statt einem üblichen Text, bei dem die Vorzüge des Politikers gepriesen werden (und der bei den meisten Parteien wie Copy & Paste wirkt), schreibt doch einfach eure Fragen in die Kommentare und tragt somit selbst dazu bei, Antworten zu erhalten, die euch interessieren!

Heute ist mit der Vorstellung dran: Dirk Jaspert, Spitzenkandidat für die Bezirksvertretung Brackel, die neben Brackel selber die Stadtteile Wambel, Asseln, Neu-Asseln und Wickede umfasst!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

4 Kommentare

  1. Wahrheitsliebender on

    Guten Tag H. Jaspert,

    mich würde konkret interessieren was oder wie sie im Stadtteil Brackel handeln wollen, ein Stadtteil der sich seit Jahren im Niedergang befindet. Sei es die Einkaufspassage, der Wochenmarkt oder die Verkehrssituation, auch die Sicherheit gerade in den Abendstunden ist sicherlich ein Problem.

    Danke für Ihre Antwort

    • Mitglied von DIE RECHTE on

      Guten Tag Wahrheitsliebender,

      der Niedergang in Brackel hat viele Aspekte.

      Das Wochenmarkt-Problem ist leider überall in Dortmund zu sehen, der Markt stirbt ja auch langsam aus. Das hat mit verändertem Einkaufsverhalten zu tun, aber es liegt auch in der städtischen Verantwortung. Im Dortmunder Rat hat die Ratsgruppe NPD / DIE RECHTE beispielsweise in der vergangenen Wahlperiode beantragt gehabt, die Händlergebühren für Wochenmärkte auszusetzen, bis endlich wieder ein vernünftiges Sortiment in den Stadtteilen bereitgestellt wird. DIeser Antrag wurde von allen Parteien abgelehnt. Wir werden aber auch weiterhin versuchen, bessere Bedingungen für die Händler zu schaffen, damit ein größeres Angebot zu erreichen und letztendlich Wochenmärkte, die auch eine wichtige, gesellschaftliche Funktion haben, zu erhalten.

      Verkehrstechnisch setzen wir auch in Brackel auf einen Ausbau des ÖPNV, z.B. mit einer Verbesserung der U43-Anbindung, gerade am Wochenende und in den Abendstunden ist eine höhere Taktung wünschenswert. Verkehrstechnisch gilt es vor allem, auch endlich unsere Straßen wieder in einen ordentlichen Zustand zu versetzen.

      Das Sicherheitsproblem ist leider für ganz Dortmund eine dringende Aufgabe, im Wahlprogramm fordern wir beispielsweise einen starken Ausbau des kommunalen Ordnungsdienstes.

      Im Bezirk Brackel liegen zudem einige, sozial schwierige Stadtteile, wie die Meylantsiedlung in Wickede oder Teile von Neuasseln, die höchste Priorität haben müssen.

      Es gibt hier viel zu tun!

Hinterlassen Sie einen Kommentar