Weil er für DIE RECHTE als Oberbürgermeister kandidiert: Polizei will Bernd Schreyner den Waffenschein entziehen!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Es ist eine politische Willkür, die zu einem perfiden Zeitpunkt kommt: Während Dortmunds patriotischer Oberbürgermeisterkandidat Bernd Schreyner derzeit fast täglichen Drohungen und Anfeindungen ausgesetzt ist, sogar Sachbeschädigungen an seinem Wohnhaus hat es bereits gegeben, möchte die Dortmunder Polizei ihm seinen kleinen Waffenschein entziehen. Der Grund: Bernd Schreyner ist Oberbürgermeisterkandidat der Partei DIE RECHTE, deshalb würde ihm die erforderliche Zuverlässigkeit fehlen, etwa Schreckschusswaffen zur Selbstverteidigung in der Öffentlichkeit mit sich führen dürfen. In dem Schreiben, das auf den 31. Juli 2020 datiert, wird Bernd Schreyner eine Frist bis zum 14. August eingeräumt, sich zu äußern oder den Waffenschein freiwillig zurückzugeben, andererseits will die Polizei eine entsprechende Verfügung erlassen. Während in diesem Land jeder Kriminelle schwerbewaffnet durch die Straßen zieht, wird ein 72-jähriger Politiker, der für seinen Einsatz für unsere Heimat massiven Anfeindungen ausgesetzt ist, bewusst in Gefahr gebracht. Ein solches Verhalten ist skandalös.

Bernd Schreyner wird Entzug des Waffenscheins nicht akzeptieren

Gegenüber dem „DortmundEcho“ kündigte Bernd Schreyner an, Rechtsmittel gegen den zu erwartenden Entzug des kleinen Waffenscheins einzulegen. Gleichzeitig betonte er die Notwendigkeit, dass sich rechtsschaffende Bürger in einer immer stärker verrohenden Gesellschaft bewaffnen können müssen, um sich und ihre Familien im Bedrohungsfall verteidigen zu können.

Und der Dortmunder Wähler? Der kann am 13. September bei der Oberbürgermeisterwahl deutlich machen, was er von der geplanten Entwaffnung Bernd Schreyners hält. Jede Stimme für Bernd ist ein kleiner Protest gegen die neuerlichen Schikanen und vielleicht ist sogar mehr als ein Achtungserfolg drin, immerhin hat die Dortmunder AfD sogar angesichts der Kandidatur ihres ehemaligen Kreisvorsitzenden Bernd Schreyner auf einen eigenen Kandidaten verzichtet und auch ansonsten erfreut sich der DIE RECHTE – Oberbürgermeisterkandidat in den letzten Wochen regen Zuspruchs!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

15 Kommentare

  1. Bernd Schreyner soll seinen kleinen Waffenschein abgeben. Als Oberbürgermeisterkandidat dürfte er keinen besitzen? Unverständlich und willkürlich.
    Wie sieht es denn bei den anderen Kandidaten aus? Besitzen sie den kleinen Waffenschein? Und Ratsvertreter? Gleiches Recht nicht für Alle?

    Was für ein Timing. Ein Wahlplakat der Grünen wies ja schon darauf hin, das sich Dortmunder
    zukünftig so richtig beschützt fühlen können.

    Meine Damen und Herren, Hannah und Kathrin (Nanni reimt sich besser) als Headhunter im Stadtgebiet in der Pose von rauchende Colts. Ja, davor kann man sich richtig fürchten.
    In der Originalübersetzung, und nicht im eingedeutschten Möchtegernenglisch, bedeutet Headhunter Kopfgeldjäger. Herr Schreyner, man möchte sie jagen. Und alle andere natürlich auch.
    Fühlen Sie sich geehrt.

    Gehören Handschellen eigentlich auch zum kleinen Waffenschein? Vielleicht kann das D. Schneckenburger beantworten. Man kennt sich leidenschaftlich damit aus.

  2. Die z.T eidbrüchigen Uniformträger/innen/androgyn sollten erst einmal deren Freunden/innen/androgyn der Antifa die Mollys nebst Betonplatten und Kanülen wegnehmen ! Einigen BRiD Gästen könnten auch mal die Schlagringe und Kriegswaffen abgreifen werden .. Das wäre mal ein Sicherheitsgewinn für die Menschen .

  3. Propaganda-Panda on

    Bitte??? Was ist das denn für ein Demokratieverständnis????
    Auf der einen Seite machen die Araber-Clans Überfälle und Raubzüge mit Kriegswaffen (á la Geldtransporter mit Panzerfaust knacken) und man beachtet die 25 Jahre nicht so wirklich und vor 5 Jahren merkt man dann “Oh die machen was sie wollen und schaffen rechtsfreie Räume wo sie das Sagen haben, Millionen abschöpfen und die Drogencafés wie Pilze ausm Boden schießen” und auf der anderen Seite hat die Entwaffnung eines normalen Bürgers die absolute Priorität. Wenn die doch mal nur 10% so viel Energie in die Verfolgung echter Verbrecher legen würden wie in die Schikane und Verfolgung politisch missliebiger Bürger hätten sie ja vielleicht gar Erfolg gegen die Clankriminalität.
    Aber solange das etablierte Parteienkartell die Strafverfolgungsbehörden und Exekutive schön an der Leine hat wird SITZ, PLATZ und STELL DICH TOT (oft bei Straftaten der Flüchtlinge, siehe Köln und den Dortmunder Vergewaltiger) gemacht. Man ist nur ganz groß darin wenn man Jemandem die Existenz zerstören und ihn gesellschaftlich kaputt machen und ächten kann der keine Lobby hat und Deutschland liebt. Haben dafür unsere Ahnen seit Armin dem Cherusker ihr Leben und Blut gegeben damit unsere eigenen “Volksvertreter” uns den Volkstod bescheren?
    Haben all die Kroaten, Serben, Rumänen , Schweizer, Italiener , Tschechen , Polen, Ungarn, Österreicher und Deutschen 500 Jahre lang gegen die Osmanen und ihre Islamisierung angekämpft mit hohem Blutzoll und Entbehrungen damit GENAU DIESE Politiker-Cuckolds ihnen einfach kampflos die Tür und das Tor aufmachen und dabei zusehen wie unsere Kultur vernichtet und unsere völkische Identität ausgelöscht wird so das all die Opfer der europäischen Vorfahren das GENAU DAS aufhalten wollten zu nichte macht und entwertet so als hätte man damals schon verloren……….
    Das kann doch nicht sein, sowas kann kein normal denkender weißer Europäer hinnehmen.
    Man muss einfach Alle die man erreicht auf legale Weise wachrütteln. Mahnende Worte reichen nicht mehr aus, jetzt helfen nur noch unverblümte Worte.
    Also wenn in 25 Jahren meine 9jährige Enkelin weint weil sie mit dem 50jährigen Mullah als 4te Nebenfrau verheiratet wird wie in Afghanistan üblich und dieser Sex mit ihr möchte (wie Mohamed mit seiner 9jährigen “Ehefrau” Aischa bint Abi Bakr , prüft das ruhig mal nach im Koran oder auf Wikipedia) kann ich mir nicht vorwerfen JETZT wo man es noch verhindern kann alles getan zu haben um es aufzuhalten das derartige Zustände auftreten. Wie ist es mit Euch und euren Verwandten , Freunden Arbeitskollegen? Jetzt müsst ihr sie wachrütteln.
    Hier noch ein Youtube Video mit genau den Hadithen aus dem Koran, es gibt auch noch ein Video von Pierre Vogel wo er sagt das es für ihn in Ordnung ist “die Ehe zu vollziehen, also Sex zu haben ” wenn die erste Periode eintritt also auch mit 9Jahren. Aber Hey das ist ja ok und wird toleriert immerhin hat er ja nicht als unbescholtener Bürger eine Waffe ganz legal mit Waffenschein, wär doch viel schlimmer , oder?
    https://www.youtube.com/watch?v=e3eagFXb_pE

  4. Weg mit dem Ding, man hat nur Nachteile dadurch:

    “Waffen sind so zu verwahren, dass Unberechtigte – vor allem Minderjährige – keinen Zugriff darauf erhalten können. Die Waffe und ggf. Munition sind voneinander getrennt aufzubewahren.”

    Die sichere Aufbewahrung kann auch ohne Ankündigung (und ohne Durchsuchungsbeschluss) überprüft werden!

    Eine Spraydose Bremsenreiniger oder Türschloßenteiser darf ich übrigens ohne kleinen Waffenschein mit mir haben… 😉

    • °°KlarText°° on

      Schließe mich Marketa an. Das Waffengesetz bietet leider viele Ansatzpunkte zum einfachen Entzug dieser Erlaubnis. Vom Sinn oder Unsinn eine Gaspistole zur SV zu führen mal ganz abgesehen.
      Der Rechtskampf gegen den Entzug dieser waffenrechtlichen Erlsubnis hat also allenfalls Symbolcharakter. Dennoch wünsche ich natürlich viel Erfolg.
      In Zeiten des NWDO wurde das so auch schon durch geführt, insbesondere im Anschluß an eine Spontandemonstration a m1. Mai 2009 in Dortmund. Das Totschlagargument war damals eine angebliche Mitgliedschaft “in einer Gruppierung, die sich gegen die freiheitlich-demokratisch Grundordnung richtet, insbesondere gegen den Gedanke des friedlichen Zusammenlebens der Völker” …
      Gaspistolen, so wie jede andere so genannte “PTB”-Waffe, dürfen natürlich zuhause besessen werden.

      Während Antifas in Stuttgart versuchen, am Boden liegende Teilnehmer einer Coronamaßnahmen-kritischen Demo, mit einer Schreckschusswaffe per Kopfschuss zu exekutieren, nachdem sie diese in gewohnt zahlenmässiger Überzahl überfallen haben, soll Hr. Schreyner nicht die notwendige Zuverlässigkeit im Sinne des Waffengesetzes besitzen?

      Im Gesamtkontext gesehen handelt es sich bei der Maßnamle natürlich nur um einen weiteren, erbärmlichen Versuch der Schikane. Wenn das alles ist, was “denen” noch einfällt, ist es ja zum tot lachen.

      Wenn die Fachabteilung der dortmunder Polizei keine anderen Sorgen hat, dann scheint in Dortmund ja alles in bester Ordnung zu sein.
      Wenn die dortmunder Beamten mal bei dem Asylbewerber, der die beiden Mädchen mißbrauchte, so viel Elan mit gebracht und ihn nicht aus der U-Haft entlassen hätten, wäre die zweite Tat verhindert worden.

    • @MARKETA da gebe ich dir recht. Für eine Spraydose Chlor Reinigeraus dem Baumarkt braucht man auch keinen Waffenschein, pass nur auf das du das nicht in die Augen bekommst

  5. @Propaganda Panda

    Nun man könnte doch diese Populationen ,mit unklarer Zeugung ,nach Beirut schicken . Die helfen bestimmt gerne ihren Ibrahim. Das hat zwei Vorteile ,erstens ist diese Familie ,die sich untereinander aufs Engste gezeugt haben,wieder zusammen .Zweitens können die einen Spaten in die Hand nehmen,dann kommen die auch nicht auf dumme Gedanken .

    • Propaganda-Panda on

      @Stefan Stolze

      Um eine linke Person zu honorieren: Der gute Pol Pot und seine roten Khmer wussten wofür der Klappspaten gut ist beim Aufbau eines neuen Staates.Er war wohl schon ein “Ace of Spades” bevor Motörhead das Lied gesungen hat. Hatte halt einen kleinen Schwund an liberalen Intellektuellen zur Folge, aber die sind wohl im Bolschewismus nicht relevant für einen Arbeiter+Bauernstaat. Also wenn sie im von Laos und Vietnam getrennten Nachbarland China nicht gerade am Tian’anmen-Platz unterm Panzer studieren haben Pol Pots rote Khmer ihre Hände auf Schwielen kontrolliert um die Zugehörigkeit zur Arbeiterklasse zu prüfen.Aber erzähl das heutzutage mal dem AStA der roten Ruhr-Uni oder in Göttingen.Oder mit welchem possierlichen Tierchen Che Guevaras Bestie Juan Vitalio Acuna Nunez Menschen mit schwarzer Hautfarbe verglich. Eigentlich noch harmlos gegen die krassen Antisemitischen Beleidigungen von Karl Marx Briefen zur Person von Ferdinand Lasalle.
      Aber weil nicht sein darf was nicht PC ist blenden die Linken die Dinge aus oder Lügen sie bewusst
      weg.Ihr Geschichte aufarbeiten sollen gefälligst nur die anderen.
      Also ich hab noch nie einen Roland Freisler oder Oskar Dirlewanger zum Gutmenschen verklärt oder weggelogen.

  6. @ Propaganda Panda

    Da fällt mir ein,das der Oberlinke aus der Volksrepublik interessante Dinge mit Drogenhändlern gemacht hat . Das wäre doch mal echtes Multikultitum ,wenn wir das hierzulande auch zur Anwendung bringen .

    • Propaganda-Panda on

      @Stefan Stolze
      Da geb ich dir zu 100% recht Kamerad. Dealer dürfen in China kostenlos in Stadion, naja etwas kostet sie der Stadionbesuch schon, allerdings kein Geld 😉 dafür kriegen sie was sie meiner Meinung nach verdienen.
      Ich würde auch Rodrigo Duterte den antikommunistischen Helden aus Davao und seine erfolgreiche Anti-Drogen Kampagne loben, aber ich habe Angst das das im “freiesten Staat den es angeblich je auf deutschem Boden gegeben hat” eine solche Meinungsäußerung mit Haft bedacht wird, darum halte ich mich zu dem Thema lieber bedeckt.
      Ich finde China an sich toll, es gibt nirgends Anti-Chinesen mit Selbsthass auf ihr Volk wie unsere Antideutschen. Keine liberalen Hippieaffen und keine Frankfurter Schule die die Jugend verderben,Stattdessen wird Vaterlandsliebe, Patriotismus und Treue zum eigenen Volk gelehrt. Keine großartige “Vermischung der Ethnien” kein Gendern, keine Migrantenströme keine fremden Religionen die das einheimische Volk auf dessen Kosten sie leben als Fußabtreter benutzen.Keine Araber-Clans oder No-Go Areas für Einheimische.Da hält die Polizei noch zum eigenen Volk und hat den Kopf nicht im Hintern fremder Ethnien. Und wenn die Uiguren-Salafisten große Töne spucken kommt die Politik der harten Hand die alles befriedet. Ein guter Geheimdienst der fast 99% der Terroranschläge vereitelt an sich auch nicht verkehrt.Wenn die die Helfer von Anis Amri verhört hätten wäre auch richtig alles bis ins Detail ausgeleuchtet worden.Ich wünsche mir ein gutes Stück chinesischer Zustände für meine Heimat hier.

  7. @ Propaganda Panda

    Also niemand kann behaupten ,das dieses Portal auländerfeindlich ist . Da gibt es schöne Beispiele die lobenswert sind . Und auch in diesem Portal herrausgestelt werden . China wurde bereits gelobt und nun sind die Phillipinen dran , der dorttige Umgang mit Drogen Händlern ist auch sehr vorbildlich ! Die besonders schnelle Abwickelung wäre ein Beispiel für Organe hier . Und nun lobe ich auch mal die Türkei ,der Umgang mit der Journaille dort gefällt mir sehr gut .Da empfehle ich unseren liberalen Jornailisten mal dort einzureisen und viel zu berichten . Aber der Hinweis an die Journaille ,das dort Drogenkonsum verboten ist ,darf nicht fehlen . Also einige Dinge die im Ausland praktiziert werden könnten beispielhaft für die BRiD sein !

    • Propaganda-Panda on

      @Stefan Stolze
      Das finde ich auch. Und gerade im Umgang mit der Türkei zeigt sich wie derbe verlogen und heuchlerisch die etablierten Bundestagsabgeordneten der BRD sind und wie EXTREM sie mit zweierlei Maß messen.
      Beispiel Can Dündar:Meiner Meinung nach ist Dündar das türkische Pendant zum Antideutschen. Er mag sein Volk und seine Regierung nicht sonderlich, steht linksextremen Gewerkschaften nahe die im Verdacht stehen mit der Terrororganisation PKK gemeinsame Sachen zu machen und fordert das die Türken als Volk mehr Büßertum und Schuldkult einführen sollten

      Die Diplomaten und fast alle etablierten Politiker machten sich stark für ihn und es war “untragbar” , “undemokratisch ” und einer “zivilisierten Kultur unwürdig” das ein Mensch für das gesprochene Wort 6 Jahre Haft bekam. Dündar der 2016 zu 6 Jahren Haft verurteilt wurde unter anderem weil er Geheimdienstinfos in Krisensotuationen an den Feind verraten haben solle. Shitstorm , Geheule im Reichstag , Zeter und Mordio durch die gesamte Presse über diese undemorkatenischen totalitären Maßnahmen die Meinungsfreiheit so mit Füßen zu treten. Während 2 Jahre vorher Horst Mahler aus ähnlichen aber viel harmlos anmutenden Vorwürfen in der BRD zu ZWÖLF Jahren Haft verurteilt wurde und man ihm dort unter dubiosen Umständen das Bein amputierte.
      Wo waren da all die Aufschreie, immerhin war Mahlers Strafe DOPPELT so hoch. Während Mahler nach Ungarn flüchtete übte man Druck auf die ungarische Regierung aus und zwang sie mit höchsten diplomatischen Mitteln Mahler auszuliefern, das Argument Meinungsfreiheit war ihnen egal. Mahlers Haus wurde vom BRD-Staat enteignet um “Prozesskosten zu decken” . Bein Amputieren, Haus enteignen 12 Jahre Haft für Meinungsäußerung. Dieser Man n wird für seine Meinungsäußerung aus meiner subjektiven Sichtweise mißhandelt, enteignet und bis zu seinem Lebensende eingekerkert um ihn mundtot zu machen.Würde mich auch nicht wundern wenn es später mal heißt er sei Parkour-mäßig geklettert und mit seinem einen Bein zur Decke gesprungen um sich mit der akrobatischer Kunstfertigkeit eines FlicFlac-Artisten aus dem Circ de Soleil selbst zu erhängen mit 93 Jahren kurz bevor die Entlassung ansteht.Gab es doch schon mal. Als Dündar nach wenigen Monaten freigelassen wurde hat man ihn offiziell im Bundestag empfangen mit stehenden Ovationen beklatscht, Alle etablierten Politker bejubelten Dündar wie Elvis Groupies und ihn nicht ausgeliefert an die Türkei mit dem Argument 6 Jahre Haft für Meinungsäußerung sind ja mittelalterlich und absolut unmenschlich und undemokratisch, Dündar darf für immer hier bleiben um nicht seine Haftstrafe antreten zu müssen .
      NOCH FRAGEN??????
      Und immer die Pressemitteilungen “Deutscher Tourist in der Türkei verhaftet” aber den Namen verschweigen. Würde den Leuten auch komisch vorkommen wenn der deutsche Tourist “Üllü Büllü Kurdistan” heißen würde und im Zuge seiner “touristischen Aktivitäten” von Sicherheitskräften mit einer großen Menge Gold oder Bargeld in den Kandilbergen (eine PKK-Terrorhochbug) beim “harmlosen Wandern”angetroffen wird. Eine Zensur findet hier ja nicht statt, man verschweigt nur von vorn herein 90% der Infos.
      Und die Deppen hier denken sich “OMG warum verhaften die willürlich deutsche Touristen, besser mal nicht dahin fahren”
      Dann noch das anstehende Verbot der kommunistischen HDP Terrorunterstützerpartei. Zum einen sollte eine Regierung die die sozialistische Reichspartei, FAP, NO, DA und viele viele andere verboten hat schon mal die Fresse halten und vor der eigenen Tür fegen. Zum Anderen stellt euch mal vor die NSU (die ich persönlich für ein artifizielles Konsturkt der Dienste halte) hätte so gut 160.000 Mitglieder und Unterstützer vor allem in Ortschaften im Hartz(das Gebirge nicht die Sozialleistung). Dann hätten die ne Partei gegründet die regelmässig Polizisten schlafend zu Hause bei ihren Kindern ermordet (Wie die PKK in Suruc) in ihrer privaten Wohnung oder Mordanschläge auf Zivilisten verübt werden wo die Forensik gut erhaltene Teile der Waffen findet die Angie Merkel den Peschmerger und der YPG geschenkt hat.. Und Die Partei wird angeführt von der Schwester von Beate Tschäpe (Die HDP wurde von Demirtas angeführt dessen Bruder in den Kandilbergen GENAU DAS TAT) . Dann wird gesagt das man nicht nachvollziehen kann das so eine Partei verboten wird und das zutiefst undemokratisch sei.Undenkbar, nicht wahr? Aber irgendwelche unpolitischen Affen hören nur Schlagworte und laufen wie die Esel der Möhre an der Angel hinterher………….

      • Mahler, Haverbeck, Stolz, Schaefer und Co. sind der Lackmus-Test, um zu erkennen, wer wirklich für echte Meinungsfreiheit und Wahrhaftigkeit steht! Schönen Gruß an dieser Stelle an Thorsten Schulte…

Hinterlassen Sie einen Kommentar