Grüne rufen zur Wahl von Hollstein auf – Neue Dortmunder Regierung nimmt Formen an…

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Es war erwartet worden, nun ist es soweit: Der Dortmunder Kreisverband der Grünen hat dazu aufgerufen, bei der Stichwahl am Sonntag (27. September 2020) nicht für den SPD-kandidaten Thomas Westphal zu stimmen, sondern für seinen CDU-Herausforderer Andreas Hollstein, der aus dem Sauerland kommt und Dortmund bisher nur aus der Entfernung kennt. Wie die “Ruhr Nachrichten” mitteilen, ist für Mittwoch sogar eine eigene Pressekonferenz der Grünen mit Hollstein geplant. Es scheint, als nimmt die neue Regierung in Dortmund Formen an. Auch, wenn es positiv ist, dass die SPD-Herrschaft am Sonntag kippen öknnte, ist ein schwarzer Oberbürgermeister mit grünem Anstrich sicherlich nicht das, was Dortmund braucht. Vielleicht wäre Westphal angesichts dieser neuen Konstellation sogar noch das kleinere Übel… Wer sich am Sonntag zur Wahlurne verirrt, sollte daran denken, was schwarz-grün in Dortmund derzeit aufzieht. Und wer bei der Kommunalwahl CDU gewählt hat, darf sich darüber freuen, dass seine Stimme den Grünen nutzt. Denn ohne Versprechungen wird Hollstein die Grünen nicht überzeugt haben…

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

11 Kommentare

  1. Hermann the German on

    Wenn die SPD fällt, wäre das aber amüsant, muss ich sagen. Dass es in 5 Jahren immer noch keine CoffeeShops in Dortmund geben wird und immer noch überall Müll herumliegt, werden die Grünen-Wähler ja dann feststellen.

    Mit der Verntwortung, kommt der Druck, den jungen Wählern liefern zu müssen! Lasst die mal 😀

  2. achtcolaachtbier on

    Moin Moin,
    es ist egal wer OB wird, er, sie es, ist antideutsch, da ist die Farbe der Partei egal.
    Inzwischen gibt es in Dortmund nur eine deutsche Partei und das ist DIE RECHTE!

    MkG

    • Na und? Die Flaggen Iraks und Ägyptens sind “rot-weiß-schwarz” (mit einem kleinen Symbol in der Mitte). Die “Ähnlichkeit” in §130 dürfte da nicht anwendbar sein, schließlich sind die nicht “ähnlich”, sondern die offiziellen Flaggen “befreundeter Staaten”.

      Aus der Entfernung fällt die Farbreihenfolge und das winzige Symbol in der Mitte übrigens gar nicht auf… 😉

    • Richtung Morgensonne on

      Es werden drei Demonstranten in gleichbleibender Ordnung in Linie oder Reihe gehen. Der Erste trägt eine schwarze, der Zweite eine weiße und der Dritte eine rote Fahne. Für den Fall, daß da ein Büttel etwas zu bemängeln hat oder gar zu verbieten gedenkt, tauschen einfach die Fahnenträger den Platz und spielen “Bäumchen wechsel Dich”: S-W-R zu S-R-W zu R-S-W, usw. Auch farbgleiche Reihen oder Linien sind denkbar. Linke Linie rot, mittlere weiß und die rechte rot.
      Den Sturm im Staatsfunk und in den Relotiusblättern möchte ich erleben…

    • Da kann man mal sehen, welche Gefahr von alten Flaggen ausgehen. Nicht auszudenken, wenn die losschlagen. Man faßt es nicht, wovor sich linke Kleingeister so fürchten.

  3. Die Menschen müssen sich nun zwischen Pest und Colera entscheiden ! Nun wir werden sehen was kommt,nur ist zu erwarten das es zu weiteren Aufnötigungen kommen wird . Aber den Schmarotzern wird es besser gehen,auf Kosten der Menschen !

  4. @ Janin

    Der Unterschied mit der Argentinischen Flagge und dem Windelement aus dem Land mit dem Doppel D ist auch nicht gross.Also sagen wir denen anstatt Schalom ein herzliches Buenos Dias!!

Hinterlassen Sie einen Kommentar